Corporate – E-Mobilität

Motor der Nachhaltigkeit. Die EBL bewegt mit Strom

„Mit unserem Engagement für E-Mobilität wollen wir die Bevölkerung begeistern“ Tobias Andrist, Leiter Geschäftsbereich Strom

Förderung der E-Mobilität als Massnahme für eine nachhaltige Energiezukunft

Der 11. März 2015 markiert einen Meilenstein in der Firmengeschichte der EBL. Mit dem öffentlichen Kick-off-Event zum Schwerpunktprogramm E-Mobilität erfolgte vor 600 Interessierten im Muttenzer Pantheon der offizielle Startschuss zur Umsetzung der EBL Mobilitätsstrategie.

Mobilität ist ein Thema, das alle Menschen bewegt und direkt mit dem Klimawandel zusammenhängt. Hier spielt die EBL eine Vorreiterrolle, indem sie bewusst umweltschonende E-Mobilität fördert, um diese kontinuierlich in der Gesellschaft zu verankern. Damit leistet die EBL als Pionierin der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz einen konsequenten Beitrag gegen den Klimawandel. Dass die firmeneigene Mobilitätsstrategie für Taten steht, widerspiegelt die Umsetzung der Fördermassnahmen: Projekte wie die flächendeckende Errichtung von Ladestationen für E-Fahrzeuge im Versorgungsgebiet der EBL sind erfolgreich angelaufen. Sie unterstreichen den Anspruch, der selbst aufgetragenen Verantwortung für eine nachhaltige Energiezukunft gerecht zu werden. Entsprechend ambitioniert sind die Ziele: Bis 2018 soll ein Netz von Schnellladestationen realisiert sein; nur eine der Massnahmen, um bis 2020 die angestrebte Zahl von 10 000 E-Fahrzeugen auf die hiesigen Strassen zu bringen.

Positive Resonanz aus der Bevölkerung

E-Mobilität als konkurrenzfähige Art der Fortbewegung in den Köpfen zu etablieren, erfordert viel Überzeugungsarbeit. Die Vorteile der energieeffizienten und sauberen Mobilität wollen intensiv kommuniziert sein. Hier ist die EBL sehr aktiv und auf mehreren Kanälen präsent, unter anderem mit dem Informationsportal www.ebl-mobility.ch. Auf viel positive Resonanz stiessen im Berichtsjahr die Informationsveranstaltungen und Erlebnistage in Liestal sowie Sissach. Indessen geht die EBL selbst mit gutem Beispiel voran: Beim eigenen Wagenpark wird bereits fleissig auf E-Fahrzeuge umgesattelt.

Film – E-Mobilität mit EBL
 

Corporate – EBL On Tour

Persönliche Beratung schafft Kundennähe

„Mit dem Bus kommen wir näher zu unseren Kunden und können sie so ganz bequem auch in ihrem Dorf bedienen“ Adrian Kössler, Leiter Geschäftsbereich Telecom

Marketingkampagne rund um den Oldtimer EBL VW Bus

Sommerfeeling, gepaart mit Wortwitz, versprühte die EBL in der warmen Jahreszeit des Berichtsjahres. Eine auffallende 360-Grad-Marketingkampagne führte den firmeneigenen VW Bus mit Baujahr 1974 im frischen EBL Look durch das Telecom-Verteilgebiet im ganzen Land. Der Bus selbst legte während seiner Charmeoffensive im Zeichen der Kabelnetzprodukte in sieben Monaten über 10 000 km zurück. Auf der Suche nach neuen «Surfern» erreichte das Promotionsteam an 143 Tagen und 65 Standorten 4000 Besucher.

Information und Attraktion schafft regionale Präsenz

Mit dem Tourbus konnte die EBL in den Regionen Aufmerksamkeit für das leistungsstarke Kabelnetz und die kabelgebundenen Produkte Internet, TV und Telefonie generieren. Attraktiv aufgemachte Produktinformationen und interaktive Elemente wie ein Fotowettbewerb und ein Onlinegame schafften auf verschiedenen Ebenen Nähe zur Zielgruppe. Die vielen positiven Feedbacks und Begegnungen zeugen vom Erfolg der Bustour – und so wird der EBL Bus auch im laufenden Jahr wieder schweizweit auf Tour gehen.

EBL On Tour Song

Falls Sie sich schon Vorweg über die weiteren Geschäftsbereiche einlesen möchten, finden Sie unter folgendem Link weitere Informationen zum Geschäftsbericht 2015: Jahresbericht 2015