Die EBL setzt sich ebenso wie Energie Zukunft Schweiz mit grosser Kompetenz und Leidenschaft für die Förderung von erneuerbaren Energien und für die Energieeffizienz ein – damit unsere Umwelt und unsere Nachkommen eine Zukunft haben. Bis ins Jahr 2020 hat sich die EBL zum Ziel gesetzt, dass 30% des Strom- und Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien (Sonne, Biomasse, Wind, Geothermie, Kleinwasserkraftwerke) bestehen soll. Im Weiteren investiert die EBL in nachhaltige Projekte, die für alle einen langfristigen Nutzen haben. Zu den bereits realisierten Projekten in der Region Basel zählen unter anderem die Biomassevergärungsanlage in Pratteln und das Holzkraftwerk in Basel.

Energie Zukunft Schweiz – ein starker Partner der EBL

Die EBL hat im Jahr 2006, sowohl inhaltlich wie auch finanziell, bei der Gründung des Kompetenzzentrums für erneuerbare Energie und Energieeffizienz „Energie Zukunft Schweiz“ mitgewirkt und unterstützt den Verein bis heute als Mitglied. Energie Zukunft Schweiz, mit Sitz in Basel, ist ein innovatives Dienstleistungsunternehmen für Energieversorger und andere Organisationen, die Energieeffizienz fördern und auf erneuerbare Energien setzen. Unser CEO Urs Steiner ist Präsident des Unternehmens, welches eng mit der EBL Energieberatung zusammenarbeitet. Energie Zukunft Schweiz kreiert gemeinsam mit unseren Energieberatern neue Dienstleistungsangebote für unsere Kunden und unterstützt uns zusätzlich bei Events. Darüber hinaus unterstützt die EBL, als führende Partnerin von Energie Zukunft Schweiz, durch ihre Mitgliedschaft die Entwicklung von neuen Ideen und Konzepten für den Energiemarkt der Zukunft. Davon kann die EBL bei ihrer eigenen Weiterentwicklung profitieren.

Führungen und Schulangebote

„Realitäten aufzeigen, bewusst machen, Begeisterung wecken. Die grossen Themen der Welt fangen im Kleinen an.“  A. Fröhlich, Guide Linie-e

Energie Zukunft Schweiz bietet für die Öffentlichkeit mit „Linie-e“ Führungen durch verschiedene Anlagen: als Beispiele das Flusskraftwerk Augst, das Holzkraftwerk in Basel oder die Biomassevergärungsanlage in Pratteln. Linie-e ermöglicht einen wertvollen Blick hinter die Kulissen. Die professionellen Führungen richten sich vor allem an die breite Öffentlichkeit (Firmen, Vereine, Schulklassen), es werden aber auch regelmässig Führungen für ein Fachpublikum durchgeführt. Zudem bietet Linie-e interaktive und eigens für Schulen entwickelte, halbtägige Unterrichtsmodule zu den Themen Energie und Trinkwasser an. So lernen junge Menschen spielerisch zu diesen wichtigen Themen.

Falls Sie mehr über die Linie-e erfahren möchten, finden Sie unter folgendem Link weitere Informationen: Linie-e