Die EBL setzt im Bereich Elektromobilität ihre Pionierrolle konsequent fort. Vor rund zwei Jahren lancierte die EBL gemeinsam mit dem Strategiepartner Basellandschaftliche Kantonalbank ein umfassendes Programm zur Elektromobilität. Ziel ist es bis 2020 10‘000 Elektrofahrzeuge auf die Strassen der Nordwestschweiz zu bringen. Damit dies gelingt, bietet die EBL aktive Unterstützung und baut ihre Ladeinfrastruktur an wichtigen Knotenpunkten aus.

Das EBL Engagement zeigt Wirkung

In den letzten zwei Jahren konnte die EBL über 3‘000 Gästen an sieben öffentlichen Veranstaltungen umfassend über die Chancen der Elektromobilität informieren und mehr als 500 Probefahrten mit aktuellen E-Autos ermöglichen, sowie einen Teil ihrer Firmenflotte auf elektrisch umstellen (acht E-Fahrzeuge).
Zudem konnte im Kanton Baselland in den letzten zwei Jahren die Anzahl der E-Fahrzeuge um 254% erhöht werden (BS:+77%, AG: +170%, SO: +168%). Die Anzahl rein elektrischer Fahrzeuge nahm um 349 Fahrzeuge zu. Davon sind 249 Personenwagen. Die Zunahme bei Kleinmotorfahrzeuge betrug +50%, bei Lieferwagen +162%, bei E-Scooter +16% und bei E-Motorräder +82%. Die starke Zunahme bei den E-Bikes wurde hier nicht berücksichtigt.

Ausbau der Ladeinfrastruktur an strategischen Knotenpunkten

Gemeinsam mit den Baselbieter Gemeinden baut die EBL die Ladeinfrastruktur aus und verfolgt dabei konsequent ihre Strategie. Tobias Andrist, Mitglied der Geschäftsleitung der EBL: „Es hat sich gezeigt, dass der Nutzen von strategisch platzierten Ladestationen mit hoher Kapazität wesentlich für den Erfolg der Elektromobilität beiträgt. Parallel investiert die EBL in den Gemeinden in den Bau einer E-Ladestation.“
Klarer Beweis dazu brachte die Schnellladestation beim Aquabasilea in Pratteln, welche die EBL im November 2016 eröffnete. Neben 26 Ladepunkten auf dem Firmenareal hat die EBL 5 Ladestationen realisiert, 3 befinden sich im Bau und 4 in Planung.
Die folgenden Ladestationen wurden bereits eröffnet:
Juni 16 – Anwil
Oktober 16 – Liestal
November 16 – Pratteln
August 16 – Gelterkinden
Die neuste Ladestation im Sport- und Volksbad Gitterli konnte just zum Start der Badesaison 2017 in Liestal eröffnet werden.

E-Mobilität – die EBL berät kompetent und neutral

Ein Wechsel vom konventionellen Verbrennungsmotor auf einen elektrischen Antrieb kann nicht nur aus ökologischer Sicht Interessant sein. Die EBL Energieberatung bietet eine kostenlose Beratung an und zeigt den Interessierten gern die verschiedenen Möglichkeiten der Elektromobilität mit der dazu-gehörigen Ladeinfrastruktur auf. Weitere Infos unter: ebl.ch/energieberatung

Weitere Fotos finden Sie unter: Flickr